Spatenstich für den ersten Urner Pumptrack

27.07.2017

Auf der Schattdorfer Grundmatte wird eine Bike-Outdoor-Anlage verwirklicht, der erste Pumptrack in Uri. Am 20. Juli erfolgte der Spatenstich. Eröffnet wird der Pumptrack anfangs September.

Der Kanton Uri ist bald um eine sportliche Attraktion reicher. In Schattdorf entsteht ein neues Freizeit- und Sportangebot für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Familien. Auf der Grundmatte wird der erste Pumptrack in Uri verwirklicht, ein asphaltierter Parcours für Velofahrerinnen und Velofahrer, der auch mit Skateboards, Kickboards oder Inlineskates befahren werden kann. Pumptrack, das bedeutet vor allem Spass. Es gilt, den Parcours mit seinen Bodenwellen, Kurven und allfälligen Sprüngen durch schwungvolle Auf- und Abbewegungen, dem sogenannten Pumpen, aktiv zu befahren und Geschwindigkeit zu bekommen, ohne dabei zu pedalieren oder anzuschieben. Koordination, Balance und Kraftwerden werden damit trainiert.

Idee der Urbikers

Die Idee stammt vom Verein Urbikers. „Es ist ein tolles Gefühl, dass unsere Idee nun verwirklicht wird“, sagt der 21-fährige Mario Gisler. Der Verein, 2002 gegründet, hat bereits auf dem Haldi eine Downhill-Strecke geschaffen. Er zählt über 130 Mitglieder. Nach ersten Abklärungen hatte Mario Gisler zusammen mit den Mitinitianten Florian Geisseler und Matteo Zgraggen die Idee der offenen Dorfgemeinde Schattdorf vorgestellt. Sie fand Anklang. Das Pumptrack-Projekt wurde in Verbindung mit dem Wettbewerb „Unser Uri“ der Urner Kantonalbank (UKB) zu ihrem 100-Jahr-Jubiläum mit einem Beitrag von 100‘000 Franken ausgezeichnet. Die Grundeigentümerin, die Armasuisse, gab ihr OK, und die offene Dorfgemeinde bejahte im Herbst 2016 einen Kredit von 120’000 Franken.

Gebaut wird die 13OO Quadratmeter grosse Anlage auf dem Dach des Militärspitals zwischen dem Kunstrasen und dem Spielplatz. „Das ist für uns ein Glücksfall“, sagt Philipp Gisler, Präsident der Urbikers. Neben dem Pumptrack gibt es WC, Grillplätze, Parkplätze und einen Spielplatz. Auf diese Weise ist die Anlage gerade auch für Familien interessant. „Die Vielfältigkeit und die Tatsache, dass verschiedene Zielgruppen angesprochen werden, hat die Gemeinde überzeugt“, sagt Urban Renggli vom Gemeinderat Schattdorf. „Wir freuen uns, als erste Urner Gemeinde eine derart attraktive Anlage anbieten zu können. Die Anlage kommt der ganzen Bevölkerung zugute. Viele Aktivitäten können an einem Ort ausgeführt werden.“

Die Gemeinde Schattdorf hat denn auch die Bauherrschaft übernommen. Die Bauleitung liegt bei der Firma Velosolutions.ch aus Graubünden, die sich auf den Bau von Pumptrack-Anlagen spezialisiert hat. „Jede Anlage ist individuell“, betont Bauleiter Claudio Schnurrenberger. In der Schweiz gebe es erst 20 bis 3O Pumptracks, schätzt er. Bereits nach vier Wochen soll der Bau in Schattdorf abgeschlossen sein. Eine offizielle Eröffnungsfeier ist anfangs September geplant.

 

Von links: Claudio Schnurrenberger, Urban Renggli, Florian Geisseler, Mario Gisler und Philipp Gisler.

Foto: Urner Wochenblatt


Gemeinde Schattdorf | Dorfplatz 1 | 6467Schattdorf
Tel.: +41 41 874 04 74 | Fax: +41 41 874 04 75
E-Mail: info(at)schattdorf.ch