Mehrwert für Schule und Bevölkerung

08.09.2017

Medienmitteilung vom 7. September 2017

Top Arbeit und zeitlich im Plan. Doch es gab auch Überraschungen, zum Beispiel mit der Decke der Aula im Gräwimatt-Schulhaus. So erwartet die Baukommission Mehrkosten im Rahmen des Kredits.

Was in den vergangenen zwölf Monaten nach dem Schulende 2016 beim Um- und Neubau des Gräwimatt-Schulhauses in Schattdorf an Zusammenarbeit, Einsatz und Effizienz geleistet wurde, ist aussergewöhnlich. Damit das überhaupt möglich wurde, mussten rechtzeitig provisorische Schulräume errichtet und zur Verfügung gestellt werden.

Exzellente Planung

Ende Juli dieses Jahres begannen erste Umzugsvorbereitungen. Ab dem 14. August stand für die Lehrpersonen alles bereit, um sich auf den Schulbeginn vorzubereiten. Am Mittwoch, 16. August, läutete Roman Walker, der Präsident der Baukommission die letzte Runde zur symbolischen Schlüsselübergabe ein. Am Montag, 21. August, zogen die Schülerinnen und Schüler ein. Das Einweihungsfest und der «Tag der offenen Tür» für die Bevölkerung von Schattdorf finden am Samstag, 16. September, statt.

Alle Arbeiten konnten ohne Einsprachen vergeben werden. Die Lösungen mit den Firmen waren allesamt einvernehmlich. Die Zusammenarbeit zwischen der Baukommission, der Begleitgruppe und dem Gesamtplaner verlief sehr gut und konstruktiv. Personen oder Personengruppen, die ein berechtigtes Interesse am Verlauf und dem Ergebnis des Um- und Neubaus hatten, wurden angehört. «Denn zeitliche Verzögerungen wären folgenschwer gewesen», betont Roman Walker, Präsident der Baukommission. «Viele Teilprojekte und Arbeiten konnten ohne Mängel abgenommen werden. Mehrheitlich haben alle Unternehmen top Arbeit geleistet und beste Qualität geliefert.»

Zusätzliche Sicherheit

Am 30. November 2014 hatte die Gemeinde Schattdorf den Kredit von 16,56 Millionen Franken (+/-10 Prozent) mit einem Jastimmenanteil von 71,3 Prozent angenommen. Die Baukommission rechnet mit Mehrkosten von zirka 890’000 Franken (5 Prozent) und liegt damit im Rahmen des Kredits. Aufgrund eines Schadens musste die Decke der Aula komplett saniert werden. Mehrkosten verursachten auch Massnahmen bezüglich Erdbebensicherheit und den daraus resultierenden zeitlichen Verschiebungen, Elektro- und Sanitärinstallationen sowie die Fensterfront der Turnhalle. Nach dem Umbau entspricht die Schulanlage Gräwimatt den neusten Vorschriften bezüglich Erdbebensicherheit und wird den heutigen energetischen Anforderungen gerecht.


Gemeinde Schattdorf | Dorfplatz 1 | 6467Schattdorf
Tel.: +41 41 874 04 74 | Fax: +41 41 874 04 75
E-Mail: info(at)schattdorf.ch